La Cosa Nostra


La Cosa Nostra ist eine der größten Mafia-Familien der Welt. Fühlt euch herzlich Willkommen in unserer kleinen Mafia-Familie! Auf unserem Blog erfahrt Ihr alles Wissenswertes zu Themen, die uns wichtig sind. Frei nach dem Mafiosi-Motto: "Wissen ist Macht!" weihen wir euch in die pikantesten Familiengeheimnisse ein. Im La Cosa Nostra-Blog teilen wir mit euch vor allem Rezepte und Wissenswertes rund um das Thema Chili. Seid gespannt und viel Spaß beim Lesen!

Veröffentlicht am von

Lachssteak mit der fruchtigen Note von Lucky

 

Unsere Chilisoße Lucky ist bekannt für ihre leicht süßliche, fruchtige Note. Apfel und Banane treffen hier auf die Schärfe der Habanero. Das heißt aber nicht, dass sie nur für Einsteiger geeignet ist. Mit dem passenden Schärfegrad bekommt ihr an jedes Gericht die entsprechende Würze. Am besten verwendet man Lucky bei Fischgerichten. Deshalb gibt es heute hier für euch eine neue Inspiration - Lachssteak mit Reis und Rucola-Kresse-Salat. Probiert es mal aus und sagt uns in den Kommentaren, wie euch Lucky zu Fisch schmeckt.

 

Zutaten (2 Personen):

 

  • 100 g Reis
  • 1 TL Salz
  • 100 g Grüne Erbsen
  • 1 TL Sesamöl
  • 300 g Lachs
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 Avocado
  • 100 g Radieschen
  • 50 g Rucola
  • 50 g Kresse
  • 100 g Schafskäse
  • 3 EL Lucky
Lachssteak1

 

Zubereitung:

 

1. Den Reis zusammen mit den Erbsen in Salzwasser nach Pachkungsangabe kochen.

2. In der Zwischenzeit das Lachsteak in einer beschichteten Pfanne 2 Minuten von jeder Seite mit Sesamöl und Zwiebelringen anbraten.

3. Avocado und Radieschen in Scheiben schneiden. Anschließend mit Rucola, gewürfeltem Schafskäse und Kresse auf einem Teller anrichten.

4. Chilisoße Lucky in eine kleine Schale füllen und zum Salat stellen.

5. Reis und Erbsen abtropfen lassen. Zum Schluss schön auf dem Teller mit dem Salat und der Chilisoße anrichten.

6. Guten Appetit!!!

 

Lachssteak2 Lachssteak8 Lachssteak13

Rezept & Fotos: Buddy Dinner

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Butter-Zitronen-Hähnchen verfeinert mit Elb-Capone

 

Frisch, gesund und lecker? Das können wir! In Zusammenarbeit mit Buddy_Dinner hat der Soßenpate ein neues Rezept für euch.

Dieses Mal kommt unser Klassiker Elb-Capone zum Einsatz. Die Süße der Äpfel und die Würze der Zwiebel verleihen dem Butter-Zitronen-Hähnchen das gewisse Etwas. Der Schärfegrad ist dabei natürlich Geschmackssache und je nach Schärfeempfinden selbst zu wählen.

Das Rezept könnt ihr ganz leicht nachkochen und allein, ganz romantisch zu Zweit oder mit Familie und Freunden genießen. Probiert das Butter-Zitronen-Hähnchen verfeinert mit Elb-Capone doch einfach mal aus und schreibt und in den Kommentaren, wie es euch schmeckt.

 

Zutaten (für 2 Personen):

 

  • 100g Reis
  • 400g Hähnchenbrustfilet
  • 50g Butter
  • 1 Zitrone
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 100g Radieschen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 1 EL Elb-Capone
  • nach Belieben Salz und Pfeffer

Zutaten für das Butter-Zitronen-Hähnchen

 

 

 

Zubereitung:

 

1. Den Reis nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser garen. 

2. In der Zwischenzeit die Hähnchenbrust in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze in Butter anbraten. Die Zitrone halbieren und über dem Fleisch ausdrücken. Den Bratensaft mit einem Löffel aus der Pfanne schöpfen und immer wieder über das Fleisch gießen.   

3. Die rote Zwiebel in Streifen schneiden und die Zucchini in lange Scheiben schneiden. Zusammen kurz in der Pfanne anbraten 

4. Paprika, Gurke und Radieschen in Würfel schneiden und in einer Schüssel vermischen. Mit Olivenöl, Balsamico Essig, Slaz und Pfeffer würzen.  

5. Wenn der Reis fertig gegart ist, abtropfen lassen und mit dem Fleisch, Zwiebeln und Zucchini auf einem Teller anrichten. Elb-Capone dazustellen und genüßlich mit dem Salat zusammen verspeisen.

6. Guten Appetit!

 

Hähnchen in Butter gebraten IMG_6980 IMG_6979

 

Gesamten Beitrag lesen